von Martin Fürst,

Podcast 002 - Komfortzone oder Lebendigkeit

Zweiter Teil - da wir ja mit dem Nach-Aussen-Gehen in Form der Podcast-Serie unsere Komfortzone verlassen und gleichsam erweitert haben, reden Claudia und Martin in dieser Episode über genau diese Komfortzone - und was das mit Lebendigkeit zu tun hat. Viel Freude damit!

Muss ich mich da jetzt entscheiden?

Jein - aber wir wollen dich daran erinnern, was du als Kind automatisch aus deinem inneren Antrieb heraus gemacht hast. Du hast gelernt - freiwillig - Wissen und Geschick aufgesaugt wie ein Schwamm. Und du hast dabei jedesmal deine Komfortzone verlassen. Denn Lernen findet immer außerhalb der Komfortzone statt.

Was ist sie eigentlich, diese Komfortzone, warum haben wir sie, warum pflegen wir sie und warum bauen wir allzu gerne Mauern drumherum? Was heisst, dass sie wie ein Muskel erschlaffen, sprich schrumpfen kann? Und was braucht es, um die Grenzen deiner Komfortzone zu erkunden und zu überschreiten? Und welche Magie entlädt sich dabei?

Wir wollen dich unterstützen, dieses Feld für dich zu erforschen und eventuell neu zu beobachten, wahrzunehmen, um dann vielleicht in einigen Bereichen wieder ein paar mutige kleine Schritte hinaus zu wagen!

Deine Meinung ist gefragt!

Wir möchten dich einladen, deine Gedanken und Meinung zu dem Thema mit uns zu teilen! Dafür findest du weiter unten zwei Möglichkeiten.

  • Schick uns doch deine persönliche Voicemail (grüner Button mit Mikrophon)
  • oder nutze die Möglichkeit zu kommentieren unterhalb des Blogcasts

Ausserdem: lade dir unbedingt die Shownotes dieser Episode herunter! Sie sind voller Gedanken, Anregungen und Fragen das Thema betreffend! 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 3.