von Martin Fürst,

Leben ist Wachstum

Das Leben ist Bewegung. Auch wenn das Leben aus unzähligen einzelnen Momenten besteht. Es ist dennoch ständig in Bewegung. In Entwicklung. Im Wachstum. Lebendig sein heisst auch, sich auf Wachstum einzulassen.

Leben ist Wachstum

Warum Stillstand keine Option ist

Es war bei einem Seminar. Also bei einem Kurs bei dem ich gemeinsam mit Hans Müllegger vom Naturlernzentrum das kulturelle Konzept des Friedenstiftens erläutern, sichtbar und greifbar machen durfte.

Das Leben ist ein Kreislauf

Wir beginnen unsere Reise hier auf der Erde als Baby im Bauch unserer Mutter. Der erste große Wachstumsschritt ist die Geburt. Ohne diesen Schritt ist unser weiteres Wachstum als menschliches Wesen nicht möglich. Die Geburt als Sichtbarmachen des vollzogenen Wachstums. Es ist Zeit einen Schritt weiterzugehen.

Kinder sind Lern- und Wachstums-Giganten

So verhält es sich auch in weiteren, maßgeblichen Phasen unseres menschlichen Lebens. Wir wachsen weiter. Nicht nur körperlich, auch innerlich. Unser Potential beginnt sich auf wunderbare Weise zu entfalten. Einerseits anhand unserer Menschen-typischen Instinkte, aber auch im Zusammenspiel - anfangs in totaler Abhängigkeit - mit unserem direkten Umfeld. Diese Reise geht weiter vom Kleinkind zum Kind, vom Kind zum Jugendlichen und vom Jugendlichen zum Erwachsenen. All diese Meilensteine unserer Reise namens Leben sind ein Ausdruck des äußeren wie inneren Wachstums. Bis zum Jugendalter ist besonders das äussere Wachstum augenscheinlich. Aber auch eine Meisterleistung der Natur, solch eine Lernmaschine wie das Hirn zu kreieren, welches uns den Wachstumsweg aus der totalen Abhängigkeit als Säugling, hin zu einem alleine lebens- und entscheidungsfähigen Erwachsenen ermöglicht.

Vom DU zum ICH zum WIR

Aber nun ist es an der Zeit zu neuen Ufern aufzubrechen. Die Gemeinschaft braucht den jungen Erwachsenen, es braucht seine Talente, Geschenke, Gaben, Skills, Vision, Persönlichkeit, Einzigartigkeit. Aber auch der junge Erwachsene braucht diesen Raum, um weiter wachsen zu können, Vom so wichtigen ICH in das WIR. Scheinbar unscheinbar nebenbei reift bei diesem Übergang, der in nativen Kulturen in Zeremonien sichtbar gemacht wird, auch die innere Größe. Etwas Innenliegendes, strukturell Kräftiges verholzt sich.

Es ist noch nicht vorbei

Doch hier ist die Reise noch nicht zu Ende. Familien, Partnerschaften, Freunde, Peers, die ganze Gemeinschaft braucht Menschen mit speziellen Eigenschaften, mit einem besonderen Profil und Qualität. Auch diese Phase ist voller Wachstum, wenn man es zulässt. Lebenserfahrung wird gesammelt, Weisheiten werden extrahiert und überprüft, Verantwortung wird übernommen - Leadership und Authentizität wächst heran. Auch diese Qualitäten brauchen ihren Raum und ihre Zeit, um sich entwickeln und entfalten zu können. Das Wachstum ist aber auch hier noch nicht zu Ende. Auch wenn es körperlich sicher nicht mehr an die Jugend erinnert, so reift es Innen, im Herzen und in der Seele weiter. Diese wollen in ihre menschliche Lebensaufgabe hineinwachsen, in die Position, Qualität und Aufgabe der Ältesten. Die große Liebe darf weiter wachsen, Weisheit und der Weitblick für das Wesentliche, die Essenz ist ein Ausdruck dieser Phase. Eine so wichtige und heute doch so unterschätzte Notwendigkeit für das nachhaltige Wohlbefinden einer Gemeinschaft.

Was ermöglicht Wachstum?

All diese Wachstumsphasen, mit ihren auf gesunde, wertschätzend sichtbar gemachten Übergängen, brauchen Mut. Mut zum Wachstum. Aber wie können wir diesen Mut aufbringen? Es braucht eine Gemeinschaft, eine Umgebung, eine Kultur, die dieses Wachstum willkommen heisst, und so einladend, aber auch vorlebend und unterstützend ist, dass dieses Wachstum mit all seinen herausfordernden Schritten gelingen kann.

Es braucht Dich und Andere

Denn die Gemeinschaft lebt von der Vielfalt. Alle Positionen und Qualitäten werden gebraucht, damit die Energie fliesst, damit die Lebendigkeit spürbar und real wird. Und dafür braucht es Wachstum. Wachstum, das der kulturelle Container in Partnerschaft, Familie und Clan möglich macht, aber auch das Wachstum, das jeder selbst möglich macht. Durch Mut zum nächsten Schritt.

Stillstand ist ein Absterben der Gemeinschaft.

Wachstum im Inneren wie im Äusseren ist Leben.

Lassen wir uns darauf ein!

Zurück